Die COVID-19-Pandemie hat viele Stiftungen von heute auf morgen in einen Ausnahmezustand versetzt. In Anbetracht der zahlreichen Herausforderungen, denen Mitarbeitende von Stiftungen gegenüberstehen, ergeben sich Fragen, welche unterschiedlichste Bereiche der Stiftungsarbeit betreffen. Die Initiative „Stiftungsarbeit in Corona-Zeiten“, welche vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, dem Deutschen Stiftungszentrum, der Deutschen Stiftungsakademie, der Stiftung WHU, Stiftung&Sponsoring sowie StifterTV ins Leben gerufen wurde, hat den akuten Beratungsbedarf von Stiftungen in der Krise in zwei Veranstaltungsreihen aufgegriffen.

In einer Interviewreihe nahmen Akteurinnen und Akteure aus der Stiftungswelt zu juristischen Themen und Fragestellungen zum Arbeitsalltag in Stiftungen in der Corona-Zeit Stellung. Außerdem fanden Online-Sprechstunden statt, die es Stiftungen ermöglichten, ihre aktuellen Fragen gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus dem Stiftungswesen zu erörtern.

Auch Referierende der Deutschen Stiftungsakademie konnten ihr Fachwissen in beiden Formaten einbringen und Stiftungen auf diesem Weg in herausfordernden Zeiten unterstützen. Sämtliche Beiträge, die in Zusammenarbeit mit Referierenden der DSA entstanden sind, stellen wir Ihnen auf der Lernplattform zur Ansicht kostenfrei zur Verfügung.